Überspringen zu Hauptinhalt

Heiss… 😱

Danach fahre ich wieder an den Tarn und finde eine Bank, schön schattig unter Bäumen, wo ich eine längere Pause einlege.
Mehr Lesen

Mit Gemütlichkeit…

aber es dauert doch eine Weile bis ich dem Kanal entlang aus der Industrie raus bin… zum Abschluss noch ein Schrottplatz. Wahnsinn, wenn mann das so sieht, ein Schrottplatz, wieviele gibt es wohl in Frankreich - auf der Welt?
Mehr Lesen

Dimanche, jour de récreation

Lasse es mir natürlich nicht entgehen durch den Markt, den Marcher Fermier du PIN zu streifen… offenbar alles Produzenten aus der Gegend… nix Digital!, alles riecht echt…
Mehr Lesen

Lass mich nicht unterkriegen

Am Ende der Brücke schaue ich links runter - was steht da? Velo-Café, in einem wunderschön renoviertem alten Pumphäusschen… oder eher Haus. Kommt doch wie gerufen für einen müden durstigen Velofahrer.
Mehr Lesen

Bekanntes und Neues…

750 Jahre war es eine grosse, je nach Zeit, mehr oder weniger, wichtige und mächtige Abtei. In Menschenalter doch eine stattliche Zeit... und heute nur noch Ruinen... alles vergänglich.
Mehr Lesen

Es ist noch da!!! 😅

und irgendwie dachte ich: fast wie ein Dorf, da wird mein Velo wohl nicht wegkommen - habe den Parisern vertraut und habe weitergeträumt. Und siehe: DAS VELO IST NOCH DA!!! 😅
Mehr Lesen

9. August 2015

In Richtung Biarritz hängen noch tiefe dunkle Wolken und es sieht aus als ob es dort regnen würde… eigentlich wollte ich ja bis Biarritz um mir diese Stadt noch anzusehen, ist doch ziemlich bekannt… aber bei dem Wetter?… setze mich auf die Quaimauer und schaue den Wellen zu… lasse die Gedanken hinaus auf’s Meer treiben und wieder zurück… so verbringe ich sicherlich eine gute Stunde… der Himmel über Biarritz inzwischen etwas heller…
Mehr Lesen
An den Anfang scrollen
Suche